MSL Notizblog

PubComms20/20 – Mach ‘was GROSSARTIGES!

Erstellt am: 01. März 2017

Im September 2016 hat Arthur Sadoun, CEO der Publicis Communications, 20 Millennials aus 20 Märkten des Publicis-Netzwerks nach New York eingeladen und sie mit einer besonderen Aufgabe betraut: „Erschafft etwas Großartiges!“ Was genau, wurde nicht definiert. Großartig…

Die Entstehung von „PubComms20/20“

20170301_PubCommsHH, Logo

Aus der großen Idee folgte eine artige Umsetzung: PubComms20/20. Ein Millenial-Netzwerk und Programm, das jedes Jahr jungen Publicis-Talenten die Chance gibt, großartige Projekte zu entwickeln und umzusetzen – lokal, global, für Bestands- oder Neukunden, für sich, für Alle.

Die Umsetzung von „PubComms20/20“

Aus den insgesamt fünf Agenturen der Publicis Communications in Deutschland – Publicis Pixelpark, Saatchi & Saatchi, Leo Burnett, MetaDesign und MSL Germany – wurden je zwei Mitarbeiter ausgewählt. Zusammen mit „country leader“ Carmen Köhnke, die schon in New York dabei war, bilden wir das deutsche PubComms20/20 Team. Das erste Treffen Anfang des Jahres in Hamburg hat gezeigt, dass aus der agenturübergreifenden Zusammenarbeit junger und kreativer Köpfe wahrhaft Großartiges entstehen kann. Was genau ist noch großartig geheim…

Durch PubComms20/20 bekommen wir eine Plattform geboten, die uns die Freiheit gibt, neu zu denken, neue Arbeitsweisen auszuprobieren, kreative Ideen und Lösungswege zu erarbeiten, uns selbst und unsere Fähigkeiten neu zu entdecken, weiterzuentwickeln und vor allem zu lernen, Synergien zwischen den Agenturen zu nutzen und gewinnbringend einzusetzen. Wir können den Grundgedanken des Netzwerks leben – wir können uns zeigen.

Wer ist eigentlich WIR?

20170301_PubCommsHH, 1

Wir – das sind: Maximilian Embert und Oliver Tepner (Publicis Pixelpark), Anna-Lisa Schorn und Astrid de Raedt (Saatchi & Saatchi), Désirée Bambynek & Marcel Günthel (Leo Burnett), Julia Gärtner & Nora Schaefer (MetaDesign), country leader Carmen Köhnke  – und schlussendlich wir, Sascha Derx und Anja Reith (MSL Germany).

  

Merken

Merken