Viva Technology 2017 Pre-Event in Berlin

Berlin, Paris oder London – Wo geht es Startups nach dem Brexit am besten?

Berlin, 11. Mai 2017

Vertreter der europäischen Startup-Szene, Investoren, Innovations- und Business Development-Beauftragte in Unternehmen sowie weitere Gäste aus Wirtschaft und Medien kamen am 11. Mai auf Einladung von Viva Technology und MSL Germany in das MetaHaus in Berlin-Charlottenburg. Anlass war das *Pre-Event zu Viva Technology 2017, der internationalen Startup-Messe, die vom 15. bis zum 17. Juni in Paris stattfindet. In Berlin ging es vor allem um die Frage: Berlin, Paris oder London – Welche der drei Städte macht nach dem Brexit das Rennen um den Status der europäischen Startup-Hauptstadt? Auf dem Panel diskutierten Maxime Baffert (Viva Technology / Paris), Valerie Mocker (Nesta / London), Maxim Nohroudi (Door2Door / Berlin), Prof. Gunnar Graef (Deutsche Ventures, Ambassador La French Tech / Berlin & Paris), Sofie Quidenus (SearchInk / Berlin) und Sascha Schubert (Bundesverband Deutsche Startups / Berlin). Moderiert wurde die Diskussion von Wigan Salazar, CEO von MSL Germany.

VivaTech

Viva Technology findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt und wird von Publicis Groupe und Les Echos Groupe veranstaltet. Die globale Messe für Technologie und Startups widmet sich dem zentralen Thema innovativer Zukunftsgestaltung. In Paris kommen Startups und große Unternehmen sowie deren Ökosysteme zusammen.

vivaTech paris

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken